Skispringer und Kombinierer beim Deutschlandpokal in Oberstdorf

Dieses Wochenende fand in Oberstdorf ein weiterer Wettkampf des DSV-Jugendcup/ Deutschlandpokals statt. Das Skiteam Schonach-Rohrhardsberg vertraten dort Jonas Jäkle (Skispringen), Augustin Efinger und Claudius Dold (beide Nordische Kombination).

Bei den Skispringern stand am Samstag der Teamwettkampf auf dem Programm. Jonas trat gemeinsam mit Luis Pojtinger, Ben Bayer und Yanick Idesheim für das Team SBW 2 an. Gemeinsam belegten sie einen guten vierten Platz.

Augustin und Claudius starteten bei den Nordischen Kombinierern in der Kategorie Jugend 16. Im Sprungwettkampf schaffte Augustin es auf den sechsten Platz, Claudius wurde 17. Den Langlaufwettbewerb beendete Augustin mit der 13., Claudius mit der 16. Zeit. So belegten die beiden in der Kombinationswertung schließlich die Plätzen 9 und 17.

Am Sonntag fand der Teamwettkampf der Nordischen Kombinierer statt. Claudius und Augustin starteten zusammen mit Ryan Horn und Moritz Mayer für das Team SBW/WSV. Nach dem Springen lagen sie auf dem achten Platz, den sie im Langlaufwettkampf bestätigten.

Die Wintersaison nähert sich allmählich dem Ende und die abschließenden Wettkämpfe stehen bevor. Am 21.3. finden für die Skispringer und Kombinierer die Deutschen Jugendmeisterschaften in Oberhof statt- wir hoffen, dass der Winter bis dahin durchhält!

Rechbergpokallauf am Notschrei

Baden-Württembergische Meisterschaften bei traumhaften Bedingungen im Allgäu

Am Samstag, den 15.02.2020 machte sich eine kleine Delegation des Langlaufteams auf den Weg zu den Baden-Württembergischen Meisterschaften nach Oberstdorf ins Rohrmoos, um beim Distanzrennen am Samstagnachmittag an den Start zu gehen. Mit von der Partie waren Alia Kammerer, Jana Kammerer und Isabell Kuner.

Der Bericht wurde aus Sportlersicht geschrieben, genauer gesagt aus der Sicht von Alia und Jana Kammerer.

Endlich! Nach einer 3-stündigen Autofahrt waren wir in Rohrmoos bei Oberstdorf angekommen. Wir waren erstaunt über den vielen Schnee, den es in Rohrmoos hatte. Dieser Wettkampf war etwas Besonderes, denn es waren die Baden-Württembergischen Meisterschaften und es war Massenstart. Massenstart hatten wir noch nie miterlebt und waren deshalb auch sehr aufgeregt. Leider hatten alle vom Skiteam ein wenig Pech und mussten in den hinteren Reihen des Teilnehmerfeldes starten. Bei strahlendem Sonnenschein startete Alia Kammerer bei den Schülerinnen U11. Sie kämpfte sich mit Bravour nach vorne und erreichte am Ende einen tollen 3. Rang. Jana Kammerer lief bei den Schülerinnen U13 über 3,1 km auf Platz 16. Nach einem super Start, verhinderte ein Sturz eine bessere Platzierung. Isabell Kuner vervollständigte unser Trio. Sie lief bei den Damen über 6,2 km auf den 7. Platz, in ihrer Altersklasse belegte sie einen hervorragenden 2. Platz. Dank Bernd Schneider, der als Wachser dabei war, hatten wir einen super schnellen Ski.

Dieser Tag war insgesamt für uns eine tolle und neue Erfahrung.

Anna und Claudio für JWM qualifiziert

Durch ihre sehr guten Leistungen in der Wettkampfsaison 2019/2020 haben sich Anna und Claudio für die Junioren- und U23-Weltmeisterschaft qualifiziert. Sie überzeugten mit ihren Ergebnissen beim Alpencup, FIS Cup und Continental Cup. So konnten sie sich Plätze im DSV-Team sichern. Die Meisterschaft wird vom 28. Februar bis zum 8. März in Oberwiesenthal ausgetragen. In den Sportarten Skilanglauf, Skispringen und Nordische Kombination treten die weltbesten U23-Athleten gegeneinander an. Für das DSV-Skisprung Team sind insgesamt 5 Athletinnen und 5 Athleten nominiert. Die Wettkämpfe finden am Donnerstag, den 5.3. (Einzel), Samstag, den 7.3. (Team) und Sonntag den 8.3. (Mixed-Team) statt. Wann Anna und Claudio starten dürfen, steht noch nicht genau fest. Auf jeden Fall wünschen wir ihnen bereits jetzt viel Erfolg und freuen uns auf spannende Wettkämpfe in Oberwiesenthal!

 

Finale in Johanngeorgenstadt- Deutscher Schülercup im Skispringen

Vergangenes Wochenende fand das abschließende Skispringen des Deutschen Schülercups der Altersklassen 12 und 13 statt. Vom Skiteam reisten Christopher und Marlon (beide S 12) zum Finale ins Erzgebirge nach Johanngeorgenstadt. Dort maßen sie sich zum letzten Mal für diese Saison mit Skispringern und Kombinierern aus ganz Deutschland.

Die Wettkämpfe auf der K51 begannen am Samstag. Chris belegte den 13. Platz, Marlon wurde 26. Im Anschluss an den Sprungwettkampf trat Chris auch in der Nordischen Kombination an. Auf der 2,5km langen Strecke gelang es ihm, sich auf den 10. Platz zu verbessern.

Am Sonntag schaffte Chris es im Springen auf Platz 14, Marlon schloss seinen Wettkampf auf Rang 28 ab. Beim Sprint über 1,25km belegte Chris den 13. Platz.

Durch ihre Teilnahme am Schülercup-Finale konnten beide noch einmal wertvolle Punkte für die Pokalwertung sammeln. So gelang es Chris, die Schülercup-Serie im Skispringen auf Platz 21 abzuschließen, Marlon belegte Platz 27. Bei den Nordischen Kombinierern liegt Chris nun zum Saisonende deutschlandweit auf Platz 17. Wir sind stolz, dass unsere Athleten neben regionalen Wettkämpfen auch den Vergleich auf nationaler Ebene nicht scheuen und freuen uns bereits auf die nächsten Wettbewerbe!

FIS Cup in Villach

Während in Schonach alles für das Bundesfinale “Jugend trainiert für Olympia” vorbereitet wurde, verbrachten unsere “großen Skispringer” das Wochenende im österreichischen Villach. Dort stellten sich Anna und Claudio beim FIS Cup der internationalen Konkurrenz. Die Wettkämpfe von der Schanze HS 98 starteten am Samstag. Claudio gelang es, sich mit einer soliden Leistung auf Platz 33 im vorderen Drittel der Teilnehmer einzuordnen. Anna schaffte es auf Platz 26.  Am zweite Wettkampftag belegte sie Platz 36. Für Claudio ging es weiter nach vorn als am Vortag: Er sicherte sich mit dem 18. Rang eine Top 20-Platzierung – bei über 90 Athleten ein beachtliches Ergebnis. Wir gratulieren und wünschen den Springern des Skiteams weiterhin viel Erfolg!